Güsse allgemein

Man verabreicht sie mit einem Gießschlauch, aus dem das Wasser nahezu drucklos entweicht. Im Badezimmer kann die Brause abgeschraubt und ein aufschraubbares "Gießrohr", das man im Sanitär-Fachhandel und bei der Service Kneippbund GesmbH erhält, verwendet werden. Wichtig ist, dass das aus dem Gießschlauch auf die Haut treffende Wasser diese wie einen Mantel umschließt und nicht wegspritzt. Güsse werden immer relativ schnell durchgeführt, ein Knieguss sollte z. B. nicht länger als etwa 2 Minuten dauern. Bei Wechselgüssen wird immer länger warm und dann ganz kurz kalt gegossen, man beginnt mit warm und schließt mit kalt ab, bei schlechter Wiedererwärmung endet der Guss warm.